reflexzonentherapie am fuss

Reflexzonentherapie am Fuss nach Hanne Marquart

 

Die Füsse reflektieren in verkleinertem Massstab den Zustand des ganzen Menschen. Mit speziellen Massagetechniken werden an den Reflexzonen feine, differenzierte Impulse gesetzt, die sich auf die zugeordneten Körperteile übertragen und eine harmonisierende Wirkung auf die Organe und Gewebefunktion ausüben.

 

Reflexzonentherapie aktiviert die Selbstheilungskräfte und erstreckt sich gleichermassen auf den körperlichen wie auf den seelisch-emotionalen Bereich.

 

Im Dialog und durch die eingehende Ueberprüfung sämtlicher Zonen am Anfang einer Behandlung wird der Mensch in seiner Ganzheit erfasst. Ablauf und Intensität  der Behandlung werden je nach Bedürfnis und Reaktionen der Behandelten angepasst. Passive und aktive Phasen lösen sich ab. Als sanfte und zugleich sehr wirksame Therapieform eignet sich die Reflexzonentherapie für Menschen jeden Alters.

 

Verwandte Anwendungen:

Reflektorische Lymphbehandlung am Fuss: Diese sehr sanfte Massagethechnik – es wird mit alternierenden Streichungen gearbeitet – unterstützt die Aufgaben des Lymphsystems. Gestaute und stagnierende Prozesse werden wieder zum Fliessen gebracht. Das Immunsystem wird gestärkt. 

Merima Massage ist eine Meridianmassage am Fuss. Sie gehört zu den energetischen  Behandlungsmethoden. Sie harmonisiert Energieflussstörungen.

Z. B. bei Rücken- und Gelenkschmerzen, nach Unfällen ect. 

Merima ist eine sehr sanfte Therapie die für den Klienten sehr angenehm ist.

 

Wann kann Reflexzonentherapie am Fuss hilfreich sein?

Als ganzheitliche Therapieform ist die RZF bei vielerlei Beschwerden einsetzbar, aber auch ganz einfach als Massnahme zur Gesundheitserhaltung und Förderung.

 

- Rücken- und Gelenkschmerzen

- Verdauungsbeschwerden

- Störungen der Ausscheidungsorgane

- Zyklus und andere hormonelle Störungen

- Kopfschmerzen, Migräne

- Infektanfälligkeit

- Allergien

- Rheumatische Beschwerden

- Betreuung von Mutter und Kind vor und nach

  der Geburt 

infos

Preis 100.- pro 60 Min.

 

Ihre Krankenkasse übernimmt einen Teil der Behandlungskosten, wenn sie eine Zusatzversicherung für Komplementärmedizin abgeschlossen haben. Erkundigen Sie sich bei ihrer Kasse.

 

Ich bin Mitglied beim Berufsverband NVS www.naturaerzte.ch